Sterbehilfe und Palliativpflege – La Tercera

Sterbehilfe und Palliativpflege – La Tercera

Sterbehilfe und Palliativpflege – La Tercera


MR. PRINCIPAL

In der gestrigen Sonntagsausgabe kommentierte der stellvertretende Francisco Undurraga in einem Brief mein Interview am Samstag in Bezug auf die Gesetzesvorlage «Würdiger Tod und Palliativpflege», die die Option der Sterbehilfe in unserem Land vorschlägt. Insbesondere bezieht es sich auf meine Kritik bezüglich des Fehlens eines umfassenden Palliativversorgungsvorschlags, der darauf hinweist, dass die Gesundheitskommission die Ausweitung dieses Vorteils auf nicht-onkologische Pathologien genehmigt hat und das Gesundheitssystem gezwungen hat, diese bereitzustellen.

Dies sind gute Nachrichten. Wir hoffen jedoch, dass diese Implementierung den von den medizinischen Gesellschaften für Palliativmedizin und Schmerzmedizin vorgeschlagenen Indikationen entspricht, wie aus einem gestern in derselben Ausgabe veröffentlichten Schreiben hervorgeht. Dieser Fortschritt bei der Gleichstellung der Gesundheit – und ich bin froh, mit dem Kongressabgeordneten Undurraga zusammenzufallen – muss erfolgen, bevor die Option der Sterbehilfe angesprochen wird.

In Bezug auf meinen Vorschlag, die Kriegsdienstverweigerung des gesamten Gesundheitsteams – das heißt, medizinischer Fachkräfte aus anderen Gesundheitsberufen und des technischen Personals – sicherzustellen, dieses Verfahren durchzuführen, das außerhalb der Zwecke des medizinischen Gesetzes liegt, danke ich Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Andererseits ist – wie er anerkennt – die Achtung der Ideologie und der institutionellen Freiheit Teil der Anforderungen, wenn ein Gesetz dieser Art vorgeschlagen wird.

Mehr über Leser-E-Mails

Die Sterbehilfedebatte ist in unserem Land von entscheidender Bedeutung, da es um die Würde der Person geht, um die es geht. Wir müssen alle Meinungen respektieren und mit Argumenten unsere eigenen ausdrücken. Ein würdiger Tod ist das, was wir alle wollen, ein Tod ohne Schmerzen oder Leiden, mit Sorgfalt und umfassender Begleitung. Ein würdevoller Tod ist daher nicht gleichbedeutend mit Sterbehilfe.

Ignacio Sánchez D.

Rektor der Pontificia Universidad Católica de Chile



#Sterbehilfe #und #Palliativpflege #Tercera

Choose your Reaction!
Leave a Comment

Your email address will not be published.