Alarcón

Diputado Alarcón renuncia al Partido Humanista tras denuncia de abuso sexual en su contra

Diputado Alarcón renuncia al Partido Humanista tras denuncia de abuso sexual en su contra

El diputado Florcita Alarcón renunció este viernes al Partido Humanista (PH), tras una denuncia de abuso sexual en su contra y que lo llevó a congelar su militancia en el partido hace unos días.

«Ustedes me ven estos últimos días involucrado como diputado, artista y persona. Con pesar, renuncio al Partido Humanista. Busco evitar que el partido y su militancia se vean afectados y se vea comprometida la unidad para el proceso constituyente. Paz, fuerza, alegría… todavía», escribió el parlamentario por el Distrito N° 17 en su cuenta de Twitter.

Recordemos que esta semana el presidente de la Cámara de Diputadas y Diputados, Diego Paulsen (RN), reveló que «tomamos conocimiento del Twitter de una persona que acusaba un supuesto abuso y además las fotos de un diputado sin su ropa interior, por lo tanto, enviamos un oficio a la Comisión de Ética».

«Pudimos conversar con el parlamentario a través de la secretaría general, él reconoce que las fotografías son reales y estamos esperando acciones por parte de él, y también que exista una denuncia formal para que nosotros podamos dar apoyo a quien podría ser la víctima», agregó.

Cabe mencionar que el PH anunció ayer que, a través de su Tribunal Supremo, comenzó un proceso investigatorio y sancionatorio en contra de Alarcón. «Dada la gravedad de los hechos denunciados, se ha solicitado que de comprobarse su veracidad en la indagatoria, se concrete la expulsión de Florcita Alarcón, quien se ha puesto a disposición de la investigación y actualmente mantiene su militancia suspendida tras su propia solicitud», indicó el PH en un comunicado.





#Diputado #Alarcón #renuncia #Partido #Humanista #tras #denuncia #abuso #sexual #contra

Die stellvertretende Florcita Alarcón tritt angesichts von Vorwürfen gegen sie wegen sexuellen Missbrauchs aus der PH aus: «Ich möchte verhindern, dass die Partei und ihre Militanz beeinträchtigt werden.»

Duna

Die stellvertretende Florcita Alarcón tritt angesichts von Vorwürfen gegen sie wegen sexuellen Missbrauchs aus der PH aus: «Ich möchte verhindern, dass die Partei und ihre Militanz beeinträchtigt werden.»


Durch eine öffentliche Erklärung, die an diesem Freitagnachmittag in seinen sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, gab die Abgeordnete Florcita Alarcón seinen Rücktritt aus der Humanistischen Partei bekannt, nachdem die Vorwürfe gegen ihn wegen angeblichen sexuellen Missbrauchs bekannt geworden waren.

„In den letzten Tagen wurden eine Reihe von Beschwerden aufgedeckt, an denen ich als Stellvertreter, Künstler und Person beteiligt war. Angesichts dieser Tatsachen Mit großem Bedauern habe ich beschlossen, aus der Humanistischen Partei auszutreten, in der ich seit ihrer Gründung Mitglied bin. Mit dieser Entscheidung möchte ich verhindern, dass die Partei und ihre Mitgliedschaft betroffen sind und die Einheit für den konstituierenden Prozess ist gefährdet «, heißt es in der Erklärung des Gesetzgebers.

Ich möchte meinen Willen zum Ausdruck bringen, diese Situation zu klären, und mein uneingeschränktes Bekenntnis zur Wahrheit«, Fügte der auch Sänger hinzu.

Der Rücktritt wird am selben Tag bestätigt, an dem die PH-Führung den Obersten Gerichtshof der Partei aufforderte, eine Sanktionsuntersuchung gegen den Abgeordneten einzuleiten, was zu seiner Ausweisung führen könnte.

Die Partei hatte die Militanz des Künstlers bereits eingefroren.

Am Mittwoch war Alarcón von der Präsidentschaft der Kulturkommission der Abgeordnetenkammer zurückgetreten. «Im Moment bin ich in einer sehr komplexen Situation, in der ein wichtiger Teil meiner Energie dazu bestimmt sein wird, meine Unschuld nach einer schwerwiegenden Anklage gegen mich gerichtlich zu beweisen», sagte er in einem an die Mitglieder der gesetzgebenden Körperschaft gerichteten Brief. Rechtfertigung seines Rückzugs.



#Die #stellvertretende #Florcita #Alarcón #tritt #angesichts #von #Vorwürfen #gegen #sie #wegen #sexuellen #Missbrauchs #aus #der #aus #Ich #möchte #verhindern #dass #die #Partei #und #ihre #Militanz #beeinträchtigt #werden

Die Humanistische Partei übergibt die stellvertretende Florcita Alarcón nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs an den Obersten Gerichtshof

Duna

Die Humanistische Partei übergibt die stellvertretende Florcita Alarcón nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs an den Obersten Gerichtshof


Heute Nachmittag gab die Humanistische Partei bekannt, dass sie beschlossen hat, den Obersten Gerichtshof der Partei förmlich aufzufordern, eine Sanktionsuntersuchung gegen den Abgeordneten einzuleiten Florcita Alarcon, was zu seiner Ausweisung führen könnte.

Dies, nachdem ein auf Twitter als @ Nachaland identifizierter Benutzer versichert hatte, dass der Künstler «wiederholt seinen Partner unter den Auswirkungen der Pillen vergewaltigt» hätte. In denselben Beiträgen gibt er an, dass das Opfer ihm die Genehmigung erteilt hat, diese Situation zu veröffentlichen, da sie «nicht mehr schweigen will».

Der Präsident des Ladens, Catalina Valenzuela, Er bemerkte, dass die Entscheidung „ziemlich schwierig ist, wir glauben jedoch, dass sie die fairste ist (…). Wir verstehen, dass dies ein sehr schwerer Schlag als organisch, aber auch sozial ist, weil es uns auch Beweise dafür hinterlässt, denen wir alle ausgesetzt sind. “

Der Vorsitzende gab an, dass sie einerseits die Unschuldsvermutung respektieren werden, die bei Verfahren dieser Art entspricht, und andererseits «unverblümt in Bezug auf die Tatsache, dass wir unseren Vorgesetzten gefragt haben, ob diese Untersuchungen zu den wahren und wirksamen Ergebnissen führen.» Verantwortung dieses Stellvertreters in diesen Aktionen, mit den schwerwiegendsten Sanktionen fortfahren, dh Ausschluss aus der Partei. Wir glauben, dass dies das einzige ist, was Glauben und Rechenschaft darüber ablegen kann, wozu wir als Humanistinnen und Feministinnen bereit sind. “

Valenzuela sagte, dass er Alarcóns Bereitschaft schätze, die Einfrierung seiner Mitgliedschaft zu beantragen und als Präsident der Kulturkommission der Kammer zurückzutreten. „All dies ist angesichts der Situation nicht ausreichend, und deshalb werden wir um Arbeit bitten Weil alle Tatsachen aufgedeckt werden, weil Gerechtigkeit getan wird, gibt es Wiedergutmachung und natürlich eine absolute Bestätigung zugunsten der Menschenrechte, der Frauenrechte, gegen jede Person, die sie verletzt. “

Der Steuermann sagte, dass sie «im Gegensatz zu anderen Parteien» niemanden «vertuschen» werden. Wir werden kein Verfahren durchführen, das dies verderben könnte, im Gegenteil, wir werden die Verantwortung übernehmen, und wir glauben, dass es jetzt in dieser historischen Minute, in der wir leben, notwendig ist, dies als einen Weg zu betrachten, eine andere Politik gegenüber den Menschen zu entwickeln. » .



#Die #Humanistische #Partei #übergibt #die #stellvertretende #Florcita #Alarcón #nach #Vorwürfen #des #sexuellen #Missbrauchs #den #Obersten #Gerichtshof

Die Justiz braucht Zeit, kommt aber in den Fall Catrillanca: Das Gericht erklärt den ehemaligen Sergeant Alarcón des Mordes für schuldig und akkreditiert die Behinderung der Untersuchung

Die Justiz braucht Zeit, kommt aber in den Fall Catrillanca: Das Gericht erklärt den ehemaligen Sergeant Alarcón des Mordes für schuldig und akkreditiert die Behinderung der Untersuchung


Mehr als zwei Jahre und zwei Monate nach dem Verbrechen des Mapuche-Gemeindemitglieds Camilo Catrillanca, das am 14. November 2018 von den Carabineros getötet wurde, verkündete das mündliche Strafgericht von Angol an diesem Donnerstag das Urteil gegen sieben Carabineros-Beamte und einen ehemaligen Anwalt der Institution in den Fall beteiligt.

Vor Gericht las Richter Francisco Boero das Urteil, in dem der Hauptangeklagte, der frühere Sergeant Carlos Alarcón, für schuldig befunden wurde, weil er einen einfachen Mord begangen und einen einfachen Mord vereitelt hatte. In seinem Fall beantragt die Staatsanwaltschaft für hohe Komplexität eine Freiheitsstrafe von maximal 19 Jahren.

In der Zwischenzeit wurde der ehemalige Rabbiner Raúl Ávila wegen unrechtmäßigen Drucks gegen den kleinen MAPC, der das Gemeindemitglied begleitete, wegen ungerechtfertigter Schießerei und Behinderung der Untersuchung verurteilt.

Zur Behinderung der Untersuchung haben die Beamten Patricio Sepúlveda Muñoz, Braulio Valenzuela Aránguiz, Gonzalo Andrés Pérez Vargas, Jorge Iván Contreras Figueroa und Manuel Antonio Valdivieso sowie der frühere Anwalt der Institution, Cristian Eduardo Inostroza Quiñiñir,

Das Gericht wies andere von den Klägern beantragte Anklagen wie die Fälschung eines öffentlichen Instruments, die Untreue bei der Aufbewahrung von Dokumenten und die Verhinderung zurück und setzte die Anhörung für das Lesen der Einzelheiten des Urteils für den 28. Januar ein.

Das Mitglied der Mapuche-Gemeinde wurde am 14. November 2018 in der Stadt Temucuicui von Beamten der Special Police Operations Group der Carabineros de La Araucanía ermordet, denen vorgeworfen wird, gegen den 24-jährigen jungen Mann und den Minderjährigen geschossen zu haben. , MAPC

Der Fall Catrillanca traf die Regierung direkt und stellte ihre Strategie in Araucanía in Frage, enthüllte aber vor allem ein Netz von Lügen in den Carabineros, das letztendlich zum damaligen Leiter der Institution Hermes Soto führte.





#Die #Justiz #braucht #Zeit #kommt #aber #den #Fall #Catrillanca #Das #Gericht #erklärt #den #ehemaligen #Sergeant #Alarcón #des #Mordes #für #schuldig #und #akkreditiert #die #Behinderung #der #Untersuchung

Diputado Florcita Alarcón, acusado de abuso sexual, congeló su participación en el PH

Diputado Florcita Alarcón, acusado de abuso sexual, congeló su participación en el PH

Diputado Florcita Alarcón, acusado de abuso sexual, congeló su participación en el PH



El diputado opositor Florcita Alarcón congeló este miércoles su militancia en el Partido Humanista (PH), colectividad que ayudó a fundar en el año 1984, tras ser acusado de abuso sexual.

Mediante una declaración pública, el PH detalló que el musíco y parlamentario por el Distrito N° 17 pidió el congelamiento de su participación «mientras se aclaran los hechos por los que se le acusa» y que «tal solicitud ha sido aceptada atendiendo a la gravedad de los mismos».

El partido valoró, además, la renuncia de Alarcón, diputado desde 2018, a la presidencia de la Comisión de Cultura de la Cámara Baja, asegurando que representa «el primero de los pasos que ha tomado para ponerse a disposición del esclarecimiento de los hechos sin ningún tipo de privilegios y de forma seria y transparente».

«Como partido reafirmamos nuestro convencimiento de que la violencia sexual debe ser erradicada de nuestra cultura, al tiempo que reconocemos el sufrimiento y la necesidad de justicia de las víctimas, por lo que siempre haremos todo lo posible para que exista verdad, justicia y reparación», concluyó el comunicado. 

Este miércoles, el presidente de la Cámara de Diputadas y Diputados, Diego Paulsen (RN), reveló que «tomamos conocimiento del Twitter de una persona que acusaba un supuesto abuso y además las fotos de un diputado sin su ropa interior, por lo tanto, enviamos un oficio a la Comisión de Ética».

«Pudimos conversar con el parlamentario a través de la secretaría general, él reconoce que las fotografías son reales y estamos esperando acciones por parte de él, y también que exista una denuncia formal para que nosotros podamos dar apoyo a quien podría ser la víctima», detalló.

Sin embargo, agregó que respecto a «los antecedentes que tenemos, no existe alguna denuncia formal».

.


#Diputado #Florcita #Alarcón #acusado #abuso #sexual #congeló #participación